Presse
20.02.2021, 20:18 Uhr | Robert King
Stefan Teufel in Dornhan

Zahlreiche Gespräche beim EDEKA-Markt in Dornhan / Verkehrsinfrastruktur als ein Hauptthema

 

Die Bekämpfung der Pandemie war nur eines von zahlreichen Themen, die am Infostand der CDU beim EDEKA-Markt in Dornhan mit dem Landtagsabgeordneten Stefan Teufel erörtert wurden.

Dabei war es für ihn genauso bemerkenswert wie für den Stadtverbandsvorsitzenden Lothar Reinhardt, der mit seinem Team zusammen die „give-aways“ von den „Pfrimele“ bis zum Prospektmaterial verteilte, wie sehr viele Mitbürger die Gelegenheit nutzten, mit dem CDU-Politiker ins Gespräch zu kommen. Vor allem war es auch Anliegen der Verkehrssicherheit und der Infrastruktur, bei denen sie sich Abhilfe wünschen. So äußerte eine Mitbürgerin ihr

Unverständnis darüber, dass beim Ärztehaus die schon längst geforderte 30-km-Zone noch immer nicht realisiert wird: „Es ist unverständlich, wie oft hier Autos mit 60 km/h durchbrettern.“ Ähnlich auch  ein weiterer Teilnehmer der nahezu unzähligen Diskussionsrunden: „Seit Jahrzehnten ist die Strecke zwischen Hochmössingen und Beffendorf in einem unerträglichen Zustand. Und es scheint dies niemanden von den Verantwortlichen zu interessieren. Dabei ist dies unsere Strecke in die Kreisstadt Rottweil. Da ist die Verbindung in den Kreis Freudenstadt in einem sehr viel besseren Zustand.“ Und die Frage nach dem Ausbau der Gäubahn als der Möglichkeit, anstatt im Stau nach Stuttgart fahren zu müssen die Bahn nutzen  zu können. Ein Ansinnen, das bei Stefan Teufel auf offene Türen trifft: „Wir haben zumindest schon einmal beim Zustand der Bahnhöfe einiges an Ver-

Verbesserungen durchsetzen können. Und auch wenn der grüne Verkehrsminister in Stuttgart die Ertüchtigung der Gäubahn nicht wirklich will, so werde ich mit vielen Gleichgesinnten dafür kämpfen, dass wir den Vertrag von Lugano endlich realisieren und die

Verbindung von Stuttgart nach Zürich in der vereinbarten und festgeschriebenen Zeit erreichen können.“

Denn, so Stefan Teufel, eine gute Verkehrsinfrastruktur gehört mit  dazu, dass wir in unserem ländlichen Raum etwa gleichwertige Lebensverhältnisse gegenüber den Ballungsräumen haben. Und, mit einem kräftigen Lob für Vater und Sohn Rentschler, für den vor gut zehn Jahren vollzogenen Neubau ihres EDEKA-Marktes an einer „geradezu idealen Stelle.“ Sie zeigten sich genauso zufrieden mit der damals getroffenen Entscheidung wie Stefan Teufel Angebot und Übersichtlichkeit des Marktes hervorhob.

Auch wenn Präsenz-Veranstaltungen in diesen Zeiten nicht möglich sind, so ist es für den CDU-Politiker umso wichtiger, mit den Menschen auf diese Art ins Gespräch zu kommen und stellt demzufolge fest: „Diese Angebote werden so gut angenommen, wie  ich dies lange nicht in dem Ausmaß erlebt habe. So entstehen gute und wertvolle Dialoge, die wertvolle Impulse sind für meine weitere Arbeit in der nächsten Legislaturperiode im Landtag.

Und noch einmal Lothar Reinhardt: „Es ist zu spüren, welches Vertrauen  unsere Mitbürger zu Stefan Teufel und in sein Wirken in Stuttgart für unseren Kreis haben.“

 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Stadtverband Dornhan   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 6073 Besucher